Aktuell

Unterschiedliche Zeitkonzepte an den Seminarorten

Neu: Beginn der Seminarreihen vorverlegt auf Juli

Büchmann/Seminare KG bietet die Seminare an fünf Standorten an:

  • Als Kompaktkurs (zwei sechstägige Blöcke von Freitag bis Mittwoch)
    in Leverkusen und Schwentinental

  • als Wochenendkurs (vier mal von Montag bis Freitag)
    in Hamburg und Berlin

  • als Drei-Blöcke-Kurs (drei Tage, vier Tage und fünf Tage)
    in Nürnberg

Erstmals beginnen unsere Seminarreihen in Hamburg, Leverkusen und Nürnberg bereits im Juli. Berlin, Schwentinental und eine zweite Kursreihe in Leverkusen folgen dann im Herbst.

Die genauen Termine können Sie hier einsehen.

Seminar zum rechtlichen Berufsbetreuer

Büchmann Seminare bietet mit Beginn zum 16. Febr. 2018 in Schwentinental bei Kiel ein einwöchiges Seminar von 40 Stunden an, das auf die Aufgaben eines rechtlichen Berufsbetreuers vorbereitet. Das Seminar eignet sich besonders für Senioren-Assistenten, aber auch für ähnlich vorgebildete Teilnehmer.

mehr lesen

Hier ist die Anerkennung nach § 45a SGB XI möglich

Anerkennung von Betreuungspersonen nach Landesrecht mit der Möglichkeit, bei den Pflegekassen nach § 45a SGB XI abzurechnen

mehr lesen

Erster Senioren-Flashmob in Kiel

Diese kreative Aktion haben drei Senioren-Assistenten aus Kiel organisiert und durchführt. Wie man sieht, mit viel Spaß, Kreativität und Erfolg.

Artikel in der SHZ

Abrechnung mit den Pflegekassen in NRW und SH über § 45a SGB XI

Anerkennung der Senioren-Assistenz / Plöner Modell in NRW und SH für Abrechnung nach § 45a SGB XI
Anerkennung der Senioren-Assistenz / Plöner Modell in NRW und SH für Abrechnung nach § 45a SGB XI

Ausbildungskonzept Senioren-Assistentenz / Plöner Modell in den Ländern Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein anerkannt

 

Mit dem Pflegestärkungsgesetz II will die Bundesregierung erreichen, dass die soziale Teilhabe älterer Menschen am gesellschaftlichen Leben erleichtert und intensiviert wird. Dazu benötigt man geschultes Fachpersonal, das nicht in ausreichender Menge vorhanden ist. Folgerichtig lassen die Länder NRW und SH bereits Einzelkräfte zu, die über die Pflegekassen abrechnen können. Wir sind zuversichtlich, dass andere Länder folgen werden.

mehr lesen

Konfetti-Parade 2017

Seit der ersten Konfetti-Parade im Jahr 2015 dabei: Hamburgs Senioren-Assistenten. (Foto: Waltraut Wildenau)
Seit der ersten Konfetti-Parade im Jahr 2015 dabei: Hamburgs Senioren-Assistenten. (Foto: Waltraut Wildenau)

 

Solidarität für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen

Hamburgs Senioren-Assistenten setzen erneut ein Zeichen

Dritte „Konfetti-Parade“ durch die Hamburger Innenstadt startet am 1. April 2017

mehr lesen

"Leben im Alter" wird für Wähler zum Thema

Nach einer aktuellen Analyse des Zentrums für Qualität in der Pflege (Februar 2017) wünschen sich 68 Prozent der befragten Personen "mehr Zeit für persönliche Zuwendung und Kommunikation". Insgesamt rangiert das Thema Pflege bei den Wählern vor Umweltschutz und Flüchtlingen.

Bericht im Tagesspiegel

http://www.tagesspiegel.de/politik/umfrage-pflege-fuer-waehler-wichtiger-als-umwelt/19422868.html

 

Studie

https://www.zqp.de/portfolio/meinungsbild-herausforderung-pflege-buergerperspektive-im-wahljahr-2017/

Anerkennung nach § 45a SGB XI (niedrigschwellige Betreuungsangebote)

Zahnräder Koopertion und Partner greifen ineinander.
§ 45a SGB XI fordert eine Kooperation mit einer Fachkraft

Muster-Kooperationsvertrag für NRW zwischen ambulant tätigem Seniorenbetreuer und Fachkraft

 

In NRW können Einzelanbieter Leistungen nach den §§ 45a und 45b SGB XI (früher als niedrigschwellige Betreuungsangebote bezeichnet) gegenüber den Pflegekassen abrechnen. Dazu ist es notwendig, dass sich die Betreuungskräfte von der zuständigen Behörde (Kreise und kreisfreie Städte) nach der AnFöVO anerkennen lassen. Eine Kooperation mit einer Fachkraft ist für eine Anerkennung für Einzelkräfte, die nicht selbst Fachkräfte sind, zwingend erforderlich.

mehr lesen

Neue Webseite für das Vermittlungsportal

Das Vermittlungsportal für Senioren-Assistenten nach dem Plöner Modell www.die-senioren-assistenten.de erstrahlt in neuem Glanz. Es ist nun mobilfähig (für Smartphones und Tablets) und hat ein neues Design.

mehr lesen

Senioren-Assistenten werden zukünftig in Schleswig-Holstein ihre Betreuungsleistungen nach § 45a SGB XI (neu) staatlich abrechnen können

Tafel mit der Aufschrift "Pflegestärkungsgesetz"

Der aktuelle Entwurf der neuen Landesverordnung in Schleswig-Holstein sieht u. a. vor, dass Einzelanbieter niedrigschwelliger Betreuungs- und Entlastungsangebote, die ihre Leistungen im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit anbieten wollen, nunmehr auch in SH zugelassen werden können.

mehr lesen

Neue Website

Webseite: www.senioren-assistentin.de

Wir freuen uns, Ihnen unsere neue Website zu präsentieren. Wir haben die Inhalte überarbeitet und das Layout benutzerfreundlich aufgeräumt. Ab sofort können Sie die Seiten auch auf Mobilgeräten nutzen (Tablets und Smartphones).

 

mehr lesen