Unser Leitbild

1. Identität, Auftrag und Werte

Die Menschen in Deutschland werden immer älter. Auf der einen Seite wächst der Anteil hilfe- und unterstützungsbedürftiger Menschen. Auf der anderen Seite fehlt ausreichend vorhandenes Betreuungspersonal. Die gesellschaftliche Antwort auf dieses Problem beschränkt sich bisher weitgehend auf die für notwendig gehaltene Grundversorgung älterer Menschen, und zwar hauptsächlich im Sinne von Ernährung und med. Pflege und weniger auf dem Gebiet der sozialen Teilhabe.

Senioren-Assistenten mit Seniorin beim Kaffeetrinken
Senioren-Assistenten sorgen für soziale Teilhabe der Älteren

Das Leben der Älteren besteht nicht nur aus den Grundbedürfnissen wie Gesundheit und Nahrung. Zu einem würdigen und erfüllten Leben gehören gleichermaßen Wertschätzung, Anerkennung, geistige Anregungen und soziale Beziehungen. Der von uns angestrebte Lösungsansatz sieht vor, interessierte lebenserfahrene Menschen dahingehend zu qualifizieren, dass diese in der Lage sind, Senioren zu einem emotional gesunden und gesellschaftlich integrierten Leben zu verhelfen. Zu diesem Zweck haben wir das neue Berufsbild der Senioren-Assistenz konzipiert und bilden nach dessen Anforderungen professionelle Senioren-Assistenten aus, die in der Regel ihre Dienstleistung als selbständige Einzelunternehmer anbieten.

 

Mit der Senioren-Assistenz möchten wir sowohl die Lebensqualität der Älteren verbessern als auch lebenserfahrenen Menschen einen Um- oder Wiedereinstieg in ein neues und attraktives Berufsfeld ermöglichen. Mit diesem konzeptionellen Ansatz, der auf die speziellen Bedürfnisse beider Seiten zugeschnitten ist und unter größtmöglicher Transparenz vermittelt wird, übernehmen wir gesellschaftliche Verantwortung. Dabei handeln wir parteipolitisch unabhängig, respektvoll und in jeder Form frei von Rassismus und Diskriminierung.

 

Durch die Berücksichtigung der individuellen Fähigkeiten und Vorerfahrungen unserer Teilnehmer versuchen wir, diese nicht in ein starres Berufsbild zu pressen, sondern fördern deren persönliche Weiterentwicklung. Besonders wichtig ist uns dabei, die Kommunikation und Teambildung unter den Teilnehmern zu stärken, um so zu einer späteren Vernetzung der Senioren-Assistenten beizutragen. Durch faire Dozenten- und Koordinatoren-Löhne und einen partnerschaftlichen Umgang sorgen wir für zufriedenes Lehrpersonal und eine freundliche Betreuung unserer Teilnehmer. Insbesondere der partnerschaftliche Umgang mit unseren Teilnehmern auch nach Abschluss der Seminare ist uns wichtig. So bieten wir dreimal pro Jahr kostenlose Weiterbildungstreffen an verschiedenen Seminarorten an und ermöglichen einen ebenfalls kostenlosen Internetauftritt der Senioren-Assistenten auf unserem Vermittlungsportal. Denn nur zusammen kann es uns gelingen, die neue Dienstleistung der Senioren-Assistenz auf dem Markt weiter zu etablieren.

2. Kunden

Unsere Teilnehmer kommen aus den unterschiedlichsten Berufszweigen. Von zuletzt tätigen Hausfrauen über Krankenschwestern, Bankkauffrauen, Journalisten bis zu Rechtsanwälten oder Architekten sind viele Berufszweige vertreten. Auch die Motive, sich für die Senioren-Assistenz zu entscheiden, sind unterschiedlich. Viele Teilnehmende sind Umsteiger, die sich mit ihrem erlernten Beruf nicht mehr identifizieren können oder wollen und eine Beschäftigung näher am Menschen suchen. Aber auch Wiedereinsteiger ins Berufsleben - z. B. nach längerer Mutterschaft oder Pflege eines Angehörigen - sind nichts Ungewöhnliches. Viele Teilnehmer wollen zukünftig als selbständige Dienstleister in der Senioren-Assistenz tätig werden. Hinzu kommen Rentner, die sich etwas dazu verdienen wollen oder Selbstständige, die ihre Palette an Dienstleistungen erweitern möchten. Mitunter sind es aber auch pflegende Familienangehörige, die sich fachlich schulen lassen wollen. Die Teilnehmer sind größtenteils Frauen, jedoch hat der Anteil der männlichen Teilnehmer in den letzten Jahren stetig zugenommen.

Gruppenbild von Senioren-Assistenten in der Ausbildung
Teilnehmer im Berliner Seminar

3. Unternehmensziele

Wir möchten eine qualitativ hochwertige Ausbildung anbieten, die auf dem Dienstleistungs-Markt der Seniorenbetreuung anerkannt wird. Darüber hinaus wollen wir das Berufsbild der Senioren-Assistenz deutschlandweit bekannt machen und in der Gesellschaft etablieren. Dazu erscheint es uns wichtig, die soziale Werthaltigkeit der professionellen Senioren-Assistenz transparent zu machen und in das Bewusstsein der Menschen zu rücken.

4. Qualifikation

Unser Unternehmen verfügt nunmehr über eine neunjährige Erfahrung im Ausrichten von Seminaren für die professionelle Senioren-Assistenz mit inzwischen über 1000 ausgebildeten Senioren-Assistenten. Wir können auf eine langjährige Praxis in Ausbildung, Personalführung, Organisation und im Projektmanagement zurückblicken.

5. Ressourcen

Das Unternehmen Büchmann / Seminare KG kann auf bisher fünf Seminarorte in Deutschland verweisen, welche von erfahrenen Koordinatoren geleitet werden. Die Lehrinhalte werden von über 50 einschlägig vorgebildeten und praxiserfahrenen Fachdozenten vermittelt, die sich regelmäßig fortbilden. Unsere Seminare finden in Räumlichkeiten im gehobenen Standard statt.

Wir sind Gründungsmitglied und eng vernetzt mit dem Bundesverband der Senioren-Assistenten Deutschland (BdSAD) e.V. und unterhalten darüber hinaus ein eigenes Netzwerk aus Senioren-Assistenten.

Senioren-Assistentin Katja Bliesze mit Senior an der frischen Luft.
Senioren-Assistentin Katja Bliesze, Koordinatorin für die Ausbildung in Nürnberg

6. Gelungenes Lernen

Die Lernprozesse in den Kursen der Senioren-Assistenz dienen neben der Vermittlung von Fachanwendungen der Entwicklung der Persönlichkeit, der Steigerung der kommunikativen Fähigkeiten und der Weckung des unternehmerischen Geistes der Teilnehmer. Dies geht Hand in Hand mit der Vermittlung sowohl von Fachkenntnissen in den Bereichen Psychologie, Recht, Gesundheit, Pflege, Freizeitgestaltung als auch von persönlichkeitsfördernden Aspekten wie Selbstorganisation, Präsentation und konzeptioneller Arbeit.

 

Die Festlegung der konkreten Lerninhalte fußt auf langjähriger Marktbeobachtung, Feedback der Teilnehmer/Dozenten und Auswertung einschlägiger deutscher und ausländischer fachwissenschaftlicher sowie empirischer Studien. Die Seminarpraxis wird laufend mit den aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen abgeglichen und gegebenenfalls angepasst.

 

Unsere Unterrichtsinhalte sind so konzipiert, dass sie ohne fachspezifische Vorkenntnisse verständlich sind. Wir setzen allerdings Erstqualifikation (Berufsausbildung oder gleichwertige Qualifikation) und Lebenserfahrung voraus, um auf ein bereits vorhandenes grundkonzeptionelles Arbeits-Vorverständnis aufbauen zu können. Erst die Kombination der Merkmale aus Vorverständnis, Fachkenntnis und spezifischer Persönlichkeitsbildung prägt das Bild der Senioren-Assistenz.

Gelungenes Lernen liegt für uns vor, wenn die Teilnehmer nach Abschluss der Ausbildung unternehmerisch und fachlich zum Wohl der Senioren ihre Dienstleistung anbieten können.