Aktuelles zur Ausbildung

Sonderpreis für die Seminarreihe in Leverkusen für Schnellentschlossene

Man kann nie früh genug damit anfangen, sich neu zu orientieren. Insbesondere dann, wenn der derzeitige Job lediglich dazu dient, die Grundbedürfnisse sicher zu stellen, aber keinen Spaß macht.

Schnellentschlossene haben nun die Möglichkeit, unsere Qualifizierung in der professionellen Senioren-Assistenz zu einem attraktiven Last-Minute-Preis zu buchen. 

 

Am Freitag, 12. Oktober beginnt unsere zweite Seminarreihe in Leverkusen. Während unsere Herbstseminare in Berlin und Schwentinental b. Kiel nahezu ausgebucht sind, gibt es hier noch freie Plätze. Wer in Schwentinental und Berlin nicht zum Zug gekommen ist und noch dieses Jahr seinen Abschluss in der zertifizierten Senioren-Assistenz/Plöner Modell machen könnte, spart bei Buchung des Leverkusener Seminars 150,00 EUR. Die Gesamtkosten für das Seminar belaufen sich auf 1648,00 Euro. Interesse? Dann nehmen Sie bitte kurzfristig Kontakt zu uns auf.

 

Ute Büchmann (Tel. 04307 900-340) oder info@senioren-assistentin.de

Abrechnung mit den Pflegekassen in NRW und SH über § 45a SGB XI

Anerkennung der Senioren-Assistenz / Plöner Modell in NRW und SH für Abrechnung nach § 45a SGB XI
Anerkennung der Senioren-Assistenz / Plöner Modell in NRW und SH für Abrechnung nach § 45a SGB XI

Ausbildungskonzept Senioren-Assistentenz / Plöner Modell in den Ländern Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein anerkannt

 

Mit dem Pflegestärkungsgesetz II will die Bundesregierung erreichen, dass die soziale Teilhabe älterer Menschen am gesellschaftlichen Leben erleichtert und intensiviert wird. Dazu benötigt man geschultes Fachpersonal, das nicht in ausreichender Menge vorhanden ist. Folgerichtig lassen die Länder NRW und SH bereits Einzelkräfte zu, die über die Pflegekassen abrechnen können. Wir sind zuversichtlich, dass andere Länder folgen werden.

mehr lesen

Senioren-Assistenten werden zukünftig in Schleswig-Holstein ihre Betreuungsleistungen nach § 45a SGB XI (neu) staatlich abrechnen können

Tafel mit der Aufschrift "Pflegestärkungsgesetz"

Der aktuelle Entwurf der neuen Landesverordnung in Schleswig-Holstein sieht u. a. vor, dass Einzelanbieter niedrigschwelliger Betreuungs- und Entlastungsangebote, die ihre Leistungen im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit anbieten wollen, nunmehr auch in SH zugelassen werden können.

mehr lesen