40-stündige Schulung zum rechtlichen Betreuer/Berufsbetreuer vom 6. Sept. bis 10. Sept. 2019 Do 27 Jun 2019

im GTZ Raisdorf, Lise-Meitner-Str. 1-7, 24223 Schwentinental

 

Ein Betreuungsrichter, eine Rechtsanwältin, ein Medizinpädagoge und ein Rechtspfleger bilden das Team unserer Qualifizierung zum Berufsbetreuer, die zum drittenmal an unserem Firmensitz in Schwentinental b. Kiel angeboten wird.

Die 40-stündige Weiterbildung ist umsatzsteuerbefreit. Das für die Steuerbefreiung dieses Angebots zuständige Justizministerium hat bescheinigt, dass der angebotene Kurs ordnungsgemäß auf die Tätigkeit als Berufsbetreuer vorbereitet.

 

1. Das Aufgabenfeld

Eine gerichtlich angeordnete Betreuung für einen erwachsenen Mitbürger ist als Rechtsfürsorge zum Wohl des betroffenen Menschen zu verstehen. Der gerichtlich bestellte Betreuer handelt für eine körperlich oder geistig eingeschränkte volljährige Person. Zur Tätigkeit des Betreuers gehört somit die Vertretung dieser Person in der gesamten facettenreichen Lebenswirklichkeit. 

 

Handlungsfelder des rechtlichen Betreuers sind u. a.: 

  • die Vermögenssorge,  
  • die Aufenthaltsbestimmung, 
  • die Gesundheitsfürsorge, 
  • verbunden mit möglichen ärztlichen Eingriffen oder beispielsweise Demenzfragen, 
  • die Wohnungsauflösung, 
  • mithin alle denkbaren rechtlichen und tatsächlichen Fragestellungen des täglichen Lebens.

Agiert der gerichtlich bestellte Betreuer als selbständiger Berufsbetreuer, stehen zusätzlich die Fragestellungen der eigenen Geschäftsorganisation an.

 

 

2. Die zentralen Unterrichtsfelder

Es wird im Seminar um die spezifischen Rechtsfragen, die gesundheitlich medizinischen/psychologischen Fragen und schließlich um die Praxisinhalte aus der Sicht eines Berufsbetreuers - von der Bewerbung bis zur täglichen Zusammenarbeit mit Betreuungsbehörden und Gerichten - gehen. 

 

Das angezeigte Seminar ist primär auf Senioren-Assistenten zugeschnitten, ist aber auch für andere Bewerber geeignet. Aus den oben beschriebenen Handlungsfeldern haben wir die Unterrichtsinhalte entwickelt. Aufgrund teilweiser ausgeübter Verwaltungspraxis im Vorschlagsverfahren der Betreuungsbehörden empfehlen wir Interessierten, bei den jeweiligen Betreuungsbehörden nachzufragen, ob es eine interne Altersgrenze für Berufsbetreuer gibt.

Download
Unterrichtsplan_Ges. Betreuer 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 124.1 KB

Das für die Steuerbefreiung dieses Angebots zuständige Justizministerium in Schleswig-Holstein hat uns bescheinigt, dass der angebotene Kurs ordnungsgemäß auf die Tätigkeit als Berufsbetreuer vorbereitet, der Kurs ist daher von der Umsatzsteuer befreit.